>

Mutationen 2021

Durch
QUENTIN RUSTY

Das
21. Februar 2021, 05:34

Die französischen Jugend-Cyclo-Cross-Meisterschaften finden am Sonntag, den 21. Februar auf der Ile de Loisirs in Saint-Quentin-en-Yvelines statt. Der Aufruf für Junior Men-Teilnehmer beginnt um 15:30 Uhr. Der Start wird um 15.40 Uhr für ca. 40 ‘Rennen gegeben. Der Sieg ging letztes Jahr an Ugo Ananie (Hauts-de-France). Das Rennen wird live auf DirectVelo verfolgt. Nachfolgend finden Sie die Liste der Starter und alle Informationen, indem Sie hier klicken. Die Liste der Starter: 1 LESUEUR Louka (J1) PDLL UC NANTES ATLANTIQUE 2 BAGOU Guillaume (J1) AURA CHARVIEU CHAVAGNEUX IC 3 BARBEREAU Loïc (J1) AURA CHARVIEU CHAVAG LEQUET Corentin (J1) AURA CHARVIEU CHAVAGNEUX IC 5 VENDELLI Lucas (J1) AURA CHARVIEU CHAVAGNEUX IC 6 DOS REIS GRACA Nathan (J1) AURA CLUB ERIC FAVRE SPORT 7 LATHUILLIERE Maxence (J2) AURA COURY VALENZ 9 AFONSO Yanis (J1) AURA VC VILLEFRANCHE BEAUJOLAIS 10 LAFARGE Tom (J1) AURA V.C. VILLEFRANCHE BEAUJOLAIS 11 PONCHON Eliote (J2) AURA V.C. VILLEFRANCHE BEAUJOLAIS 12 MERCHANDISE Charles (J2) AURA VELO CLUB D’AMBERIEU 13 GUILLET Enzo (J1) BFRC AC CHAMPAGNOLAISE 14 ROLLEE Gabin (J2) BFRC AMICALE CYCLIST BISONTINE 15 MARTINEE TICKET Paul (J2) BFRC JURA CYCLISME ZAHLT DU REVERMONT 18 CLER Gabin (J1) BFRC JURA CYCLISME ZAHLT DU REVERMONT 19 OTTIGER Axel (J2) BFRC SCOLYMPIQUE DE DIJON 20 CANONFRC VELUS CLO TOO (J1) TOURNUS 22 CORDELIER Matthieu (J2) BRET OC CYCL.CESSONNAIS 23 LAURENSOT Edgar (J1) BRET OC CYCL.CESSONNAIS 24 MARAIS Martin (J1) BRET US VERN CYCLING 25 ORRIERE Martin (J1) BRET US VERN CYCLING 26 BASSET Pierre Henry (J1) BRET VC ZAHLT DE LOUDEAC 27 GOUESSANT Gabriel (J1) BRET VC ZAHLT DE LOUDEAC 28 GUEZINGAR Alan (J2) BRET GEGEN QUIMPEROIS 29 DESSAY Jules (J2) CEVL GUIDON CHALETTOIS 30 DURAND Emile (J2) CEVL HANDLEBAR CHALETINI LENKER CH ALETTOIS 32 GRUEL Thibaud (J1) CEVL UC JOUE LES TOUREN 33 BARRE Théo (J1) CEVL VC BLANCOIS 34 GA Loris (J1) GEST ARDENNE MÉTROPOLE NOUVION ZYKLISME 35 DEBORD Romain (J1) GEST CHOUET’BIKE CLV-ROU J2) GEST CROSS TEAM 37 CURIEN Quentin (J1) GEST CYCLE GOLBEEN 38 SPARFEL Louis (J2) GEST CYCLE GOLBEEN 39 BAZIN Nicolas (J1) GEST CYCLIST ENTENTE COLMAR 40 CHAUMONT Quentin (J1) GEST UVCCHARLEVILLE -MEZ 42 ROBERT Yohann (J2) GEST VC ECKWERSHEIM 43 CLEF Antoine (J1) GEST VC STE CROIX EN PLAINE 44 ANKETTE Paul (J2) HAFR FLANDRE LYS ELITE CYCLING 45 MUNIER Riyan (J1) HAFR O GRANDE SYNTHE 46 Matteo ) HAFR O HESDIN MARCONNE 47 EINMAL Louis (J1) IDFR ARGENTEUIL VAL DE SEINE 95 48 HARDOUIN Sacha (J1) IDFR EC MORSANG SUR ORGE 49 MEISTER Axel (J1) IDFR OC GIF VTT 50 FERNANDES Jules (J2) IDFR US METRO Flavio (J2) IDFR US METRO TRANSPORTS 52 LAMOUCHE Konstantin (J1) IDFR VC MONTIGNY BRETONNEUX 53 CLOUAIRE Raphaël (J2) NORM ES CAEN 54 GARNIER Tom (J2) NORM UC ALENCON DAMIGNY 55 SCHMERZEN Xavier (J2) NORM VC FALAISIEN 56 LEMARDELE Maxence (J2) NORM VC SAINT LO PONT HEBERT 57 BREANT Romain (J1) NOAQ AGT Fahrrad 58 CORNILLON Nathan (J1) NOAQ CC MAINSAT EVAUX 59 PICHON Hugo (J2) NOAQ CC MAINSAT EVAUX 60 LAFFINEUR Théo (J2) NOAQ DORDOGNE SUD CYCLISME 61 AZILE LOZACH Julien (J2) NOAQ UCBRIVISTE 62 Mathieu (J1) NOAQ VC LIVRADAIS 64 VERNEZOUL Elian (J2) Tom (J2) OCCI INTEGRALE FAHRRAD CLUB ISLE JOURDAIN 69 KAPITEL Yann (J2) OCCI VELO CLUB MENDE LOZERE 70 BOMMENEL Nathan (J2) OCCI VELO CLUB SPIRIPONTAIN 71 MULON Hugo (J2) PDLL CA EVRON 72 J2 VERR 73 HAMELIN Marc (J2) PDLL LA ROCHE SUR YON VENDEE CYCLING 74 CHIRON Quentin ( J2) PDLL ZAHLT D’ANCENIS CYCLISME 44 75 SOULARD Dorian (J1) PDLL POLE CYCLISME SAUMUROIS 76 AUGE Ronan (J1) PDLL UC NANTES ATLANTIK 77 LEDANOIS Kilian (J2) PDLL VC CHALLANDAIS 78 LEBRETON Jules (J1) J2) PDLL VELO SPORT VALLETAIS 80 GUERIN Marius (J2) PACA SPRINTER SCHÖNE METROPOL 81 REVOL Yvan (J1) PACA VC DER THOR GADAGNE

Bauke Mollema (Trek-Segafredo) gewann an diesem Freitag die erste Etappe der Tour des Alpes-Maritimes und Var Nice-Matin (2.1), die zwischen Biot und Gourdon (Alpes-Maritimes) über 183,9 Kilometer verlief. Der Niederländer besiegte Greg Van Avermaet (AG2R Citroën Team) und Valentin Madouas (Groupama-FDJ). Bauke Mollema wird gleichzeitig der erste Anführer dieser 53. Ausgabe. Rangfolge

Célestin Guillon (Laval Cyclisme 53) gewann an diesem Dienstag die dritte Runde der Loops of Haut-Var, ein Rennen, das Läufern der 1. und 2. Kategorie vorbehalten ist und über 139,3 Kilometer zwischen Aups und Tourtour (Var) läuft. Er lag vor Maxime Agut (AVC Aix-en-Provence) und Léo Boileau (EC Saint-Etienne Loire). Rangliste: 1. GUILLON Célestin N1 LAVAL

Logan Gros (Team Material-Velo.com-VC Vaulx-en-Velin) gewann diesen Montag im Sprint die zweite Runde der Haut-Var-Loops, ein Test, der Läufern der 1. und 2. Kategorie vorbehalten ist und über 129 Kilometer zwischen Sillans läuft -la-Cascade und Cotignac (Var). Er war vor Florent Gardella (Team Sprinter Nice Métropole) und Maxime Farazijn (Dunkerque Grand Littoral-Cofidis).

Stefan Bennett (Team Pro Immo Nicolas Roux) gewann an diesem Samstag die Ronde du Pays Basque (Elite Nationale), die vierte Runde des Baskenlandes. Nach 105,5 Kilometern um Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrénées-Atlantiques) lag er im Sprint von Alexis Guérin (Team Vorarlberg) vorne. Romain Campistrous (Occitane CF) komplettiert das Podium. Stefan Bennett tritt die Nachfolge von Louis Barré an

Davide Ballerini (Deceuninck-Quick Step) gewann diesen Donnerstag im Sprint die erste Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die zwischen Aubagne (Bouches-du-Rhône) und Six-Foursles über 182,3 Kilometer lief -Plagen (Var). Der Italiener besiegte den französischen Meister Arnaud Démare (Groupama-FDJ) und Nacer Bouhanni (Team Arkéa-Samsic). David Ballerini wurde gleichzeitig der erste Führende dieses Rennens.

Ivan Sosa (INEOS Grenadiers) gewann diesen Samstag solo auf der dritten Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die über 153,9 Kilometer zwischen Istres (Bouches-du-Rhône) und dem Chalet Reynard / Mont Ventoux (Vaucluse) verlief. Der Kolumbianer schlug seinen Teamkollegen Egan Bernal und Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), während Ivan Sosa gleichzeitig das Trikot des Führenden übernahm.

Michael Woods (Israel Start-Up Nation) gewann diesen Samstag auf der zweiten Etappe der Tour des Alpes-Maritimes und des Var Nice-Matin (2.1), die über 168,9 Kilometer um Fayence (Var) lief. Der Kanadier verdrängte Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und Jhonatan Narvaez (INEOS Grenadiers). Michael Woods nahm gleichzeitig die gelbe Tunika des Führenden. Klassifizierung der 2. Stufe: 1. WALD

Karl-Patrick Lauk (Team Pro Immo Nicolas Roux) gewann an diesem Mittwoch die vierte Runde der Haut-Var Loops (Nationale Elite), die über 128 Kilometer zwischen Moissac-Bellevue und Montmeyan (Var) ausgetragen wurde. Der Este lag vor Axel Zingle (CC Etupes) und Luc Dury (EC Saint-Etienne Loire). Rangliste: 1. LAUK Karl-Patrick N1 TEAM PRO IMMO 1. in den 128 km in 2h58’33 ”

Romain Feillu (CC Périgueux Dordogne) gewann diesen Sonntag im Sprint die Trophée de l’Essor (Elite Nationale), den fünften und letzten Test des Essor Basque. Nach 125 Kilometern um Mauléon (Pyrénées-Atlantiques) schlug er Florian Dauphin (VC Pays de Loudéac) und Lucas Boniface (Vendée U). Romain Feillu folgt auf Karl-Patrick Lauk (Team Pro

Edoardo Sali (Gallina Ekotek Colosio) gewann diesen Donnerstag im Sprint die fünfte und letzte Runde der Haut-Var-Loops, die über 81 Kilometer zwischen Pourrières und Bras (Var) ausgetragen wurden. Das Podium wird von Siim Kiskonen (EC Saint-Etienne Loire) und Camille Batista (Guidon Chalettois) vervollständigt. Rangliste: 1. SALI Edoardo GALLINA EKOTEK COLOSIO ITALIEN 1. in den 81 km

Kévin Besson (Occitane CF) gewann diesen Freitag solo die Tour de Basse-Navarre, die dritte Runde des Essor Basque. Nach 122 Rennkilometern zwischen Saint-Jean-Le-Vieux und Saint-Palais (Pyrénées-Atlantiques) schlug er Axel Mariault (Team U Nantes Atlantique) und Thomas Bonnet (Vendée U). Kévin Besson folgt Clément Carisey auf der Preisliste

Giacomo Ballabio (Charvieu-Chavagneux IC) gewann an diesem Sonntag die erste Runde der Haut-Var Buckles, ein Rennen, das Läufern der 1. und 2. Kategorie vorbehalten ist und über 130 Kilometer zwischen Rians und Ginasservis (Var) läuft. Das Podium wird von Julien Souton (SCO Dijon-Team Materiel-velo.com) und Clément Didier (Bourg-en-Bresse Ain Cyclisme) vervollständigt. Rangliste: 1.

Davide Ballerini (Deceuninck-Quick Step) gewann diesen Freitag im Sprint die zweite Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die über 174,7 Kilometer zwischen Cassis (Bouches-du-Rhône) und Manosque (Alpes- de) umstritten war -Haute-Provence). Der Italiener verdrängte Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) und Alex Aranburu (Astana-Premier Tech). David Ballerini, bereits am Donnerstag Sieger, konsolidiert das Trikot seines Führenden

Die 53. Ausgabe der Tour des Alpes-Maritimes et du Var Nizza (2.1) findet vom Freitag, 19. bis Sonntag, 21. Februar statt. Drei Online-Phasen stehen auf dem Programm (lesen Sie hier). Die Veranstaltung wird live auf DirectVelo live verfolgt. Der Gewinner wird erfolgreich sein

Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) gewann diesen Sonntag auf der vierten und letzten Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die zwischen Avignon (Vaucluse) und Salon-de-Provence (Bouches-du-Rhône) über 163,2 Kilometer lief. Der Deutsche besiegte Davide Ballerini (Deceuninck-Quick Step) und Nacer Bouhanni (Team Arkéa-Samsic). Ivan Sosa (INEOS Grenadiers) gewann die Gesamtwertung

Bauke Mollema (Trek-Segafredo) gewann an diesem Freitag die erste Etappe der Tour des Alpes-Maritimes und Var Nice-Matin (2.1), die zwischen Biot und Gourdon (Alpes-Maritimes) über 183,9 Kilometer verlief. Der Niederländer besiegte Greg Van Avermaet (AG2R Citroën Team) und Valentin Madouas (Groupama-FDJ). Bauke Mollema wird gleichzeitig der erste Anführer dieser 53. Ausgabe. Rangfolge

Marc Brustenga (Caja Rural-Seguros RGA Elite) gewann an diesem Samstag die Loops of the Essor (Nationale Elite), die erste Runde des baskischen Essors. Nach 116,2 Kilometern zwischen Tarnos (Landes) und Boucau (Pyrénées-Atlantiques) übernahm der Spanier im Sprint Clément Jolibert und Mickaël Guichard (Team Pro Immo Nicolas Roux). Marc Brustenga tritt die Nachfolge des estnischen Karl-Patrick an

Sandy Dujardin (Vendée U) gewann diesen Sonntag im Sprint den Circuit de l’Essor (Elite Nationale), die zweite Runde des Essor Basque. Nach 115 Kilometern um Cambo (Pyrénées-Atlantiques) schlug er Romain Feillu (CC Périgueux Dordogne) und seinen Teamkollegen Lucas Boniface. Sandy Dujardin tritt die Nachfolge von Boris Orlhac (Team Pro Immo Nicolas Roux) auf der Preisliste an.

Célestin Guillon (Laval Cyclisme 53) gewann an diesem Dienstag die dritte Runde der Loops of Haut-Var, ein Rennen, das Läufern der 1. und 2. Kategorie vorbehalten ist und über 139,3 Kilometer zwischen Aups und Tourtour (Var) läuft. Er lag vor Maxime Agut (AVC Aix-en-Provence) und Léo Boileau (EC Saint-Etienne Loire). Rangliste: 1. GUILLON Célestin N1 LAVAL

Christophe Laporte (Cofidis) gewann an diesem Mittwoch die erste Etappe der Etoile de Bessèges-Tour du Gard (2.1), die über 143,6 Kilometer um Bellegarde (Gard) ausgetragen wurde. Er war vor Nacer Bouhanni (Arkéa-Samsic) und Mads Pedersen (Trek-Segafredo). Christophe Laporte ist der erste Leiter des Gard-Events. Die Pressemitteilung der Jury gibt dies für den Fall an

Logan Gros (Team Material-Velo.com-VC Vaulx-en-Velin) gewann diesen Montag im Sprint die zweite Runde der Haut-Var-Loops, ein Test, der Läufern der 1. und 2. Kategorie vorbehalten ist und über 129 Kilometer zwischen Sillans läuft -la-Cascade und Cotignac (Var). Er war vor Florent Gardella (Team Sprinter Nice Métropole) und Maxime Farazijn (Dunkerque Grand Littoral-Cofidis).

Stefan Bennett (Team Pro Immo Nicolas Roux) gewann an diesem Samstag die Ronde du Pays Basque (Elite Nationale), die vierte Runde des Baskenlandes. Nach 105,5 Kilometern um Saint-Jean-Pied-de-Port (Pyrénées-Atlantiques) lag er im Sprint von Alexis Guérin (Team Vorarlberg) vorne. Romain Campistrous (Occitane CF) komplettiert das Podium. Stefan Bennett tritt die Nachfolge von Louis Barré an

Davide Ballerini (Deceuninck-Quick Step) gewann diesen Donnerstag im Sprint die erste Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die zwischen Aubagne (Bouches-du-Rhône) und Six-Foursles über 182,3 Kilometer lief -Plagen (Var). Der Italiener besiegte den französischen Meister Arnaud Démare (Groupama-FDJ) und Nacer Bouhanni (Team Arkéa-Samsic). David Ballerini wurde gleichzeitig der erste Führende dieses Rennens.

Für Marion Norbert-Riberolle gab es kein Wunder. Die Französin träumte an diesem Sonntag in Ostende von einem neuen Titel als U21-Weltmeisterin, ist aber seit Beginn der Saison im Rückstand und muss sich mit den Top 10 zufrieden geben (siehe hier). Es ist klar über seine Leistung von

Ivan Sosa (INEOS Grenadiers) gewann diesen Samstag solo auf der dritten Etappe der Tour de la Provence (2.Pro), die über 153,9 Kilometer zwischen Istres (Bouches-du-Rhône) und dem Chalet Reynard / Mont Ventoux (Vaucluse) verlief. Der Kolumbianer schlug seinen Teamkollegen Egan Bernal und Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), während Ivan Sosa gleichzeitig das Trikot des Führenden übernahm.

Michael Woods (Israel Start-Up Nation) gewann diesen Samstag auf der zweiten Etappe der Tour des Alpes-Maritimes und des Var Nice-Matin (2.1), die über 168,9 Kilometer um Fayence (Var) lief. Der Kanadier verdrängte Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und Jhonatan Narvaez (INEOS Grenadiers). Michael Woods nahm gleichzeitig die gelbe Tunika des Führenden. Klassifizierung der 2. Stufe: 1. WALD

Der französische Radsportverband hat die Bedingungen für die Organisation von Wettkämpfen und deren Teilnahme auf der Grundlage der jüngsten vom Sportministerium veröffentlichten “Ablehnung von Gesundheitsentscheidungen für den Sport” veröffentlicht. Wettbewerbe sind weiterhin für Profis und die sogenannte “Priorität” zugelassen. Sportler vom Ministerium,

Karl-Patrick Lauk (Team Pro Immo Nicolas Roux) gewann an diesem Mittwoch die vierte Runde der Haut-Var Loops (Nationale Elite), die über 128 Kilometer zwischen Moissac-Bellevue und Montmeyan (Var) ausgetragen wurde. Der Este lag vor Axel Zingle (CC Etupes) und Luc Dury (EC Saint-Etienne Loire). Rangliste: 1. LAUK Karl-Patrick N1 TEAM PRO IMMO 1. in den 128 km in 2h58’33 ”

Romain Feillu (CC Périgueux Dordogne) gewann diesen Sonntag im Sprint die Trophée de l’Essor (Elite Nationale), die fünfte und letzte Veranstaltung des Essor Basque. Nach 125 Kilometern um Mauléon (Pyrénées-Atlantiques) schlug er Florian Dauphin (VC Pays de Loudéac) und Lucas Boniface (Vendée U). Romain Feillu folgt auf Karl-Patrick Lauk (Team Pro

Aurélien Paret-Peintre (AG2R Citroën Team) gewann diesen Sonntag im Sprint den Grand Prix d’Ouverture La Marseillaise (1.1), die erste Runde des Coupe de France FDJ. Nach 171,6 Rennkilometern schlug er Thomas Boudat (Team Arkéa-Samsic) und Bryan Coquard (B&B Hôtels p / b KTM). Aurélien Paret-Peintre tritt die Nachfolge seines Teamkollegen Benoît an

Gregory de Vink starb am Freitag bei einem Motorradunfall in Südafrika, teilte der südafrikanische Verband mit. Der 22-jährige Fahrer verbrachte 2018 und 2019 zwei Saisons beim VC La Pomme Marseille. Letztes Jahr wurde er Vizemeister von Südafrika gegen die Uhr. 2018 belegte er beim Grand Prix de Cabannes den 2. und beim Grand Prix der PACA-Region den 5. Platz. DirectVelo spricht Gregorys Verwandten sein Beileid aus.

Das Deceuninck-Quick Step-Training hat gerade Julian Alaphilippes neues Fahrrad für die nächsten zwölf Monate vorgestellt. Ein Fahrrad, das daher sein jetztiges Weltmeister-Outfit begleitet: ein Specialized Tarmac SL7, den Julian Alaphilippe an diesem Sonntag zum ersten Mal im Wettbewerb während der Fotos von Lüttich-Bastogne-Lüttich einsetzen wird. Fotos unten, die neue Maschine

Eva Mottet ist diesen Mittwoch gestorben. Sie war 25 Jahre alt. La Haute-Savoyarde begann in der Leichtathletik, aber eine Verletzung führte dazu, dass sie mit 18 den Kurs änderte. 2012 nahm sie ihre erste Lizenz bei Chambéry CC und wurde von Anfang an eine der besten Junioren im internationalen Peloton. Eva Mottet wurde Vierte in der Europameisterschaft in Goes (Niederlande) und Sechste im Weltzeitfahren.

Bryan Alaphilippe wird das St-Michel-Auber 93-Trikot nur eine Saison lang getragen haben. Zurück unter den Profis im letzten Januar hatte Auvergnat eine besonders komplizierte Saison, sowohl persönlich als auch sportlich. Unter diesen Bedingungen hoffte er, dass Stéphane Javalet und die Mitarbeiter der Conti Ile-de-France ihm eine zweite Chance geben würden, aber das wird nicht der Fall sein. “Während

Justin Mottiers Abenteuer mit den Profis geht zu Ende. Nach drei Spielzeiten im Kollektiv von B&B Hôtels-Vital Concept wurde das Mayennais von seinen Managern wegen mangelnder Ergebnisse entlassen. Eine Situation, die der 27-jährige Athlet voll und ganz versteht und der sich sicher nicht bemitleiden will. Im Gegenteil: hier ist es

Juliette Labous hat etwas zu frustrieren. Dieses Wochenende sollte die Franc-Comtoise an der Ceratizit Madrid Challenge von la Vuelta, dem letzten professionellen Frauenrennen der Saison, am Rande der Herren-Tour durch Spanien teilnehmen. Nachdem das Mitglied des Team Sunweb ihre Regionalmeisterschaft gesehen und dann die Tour de Bretagne abgesagt hatte, hatte es versucht, die Motivation aufrechtzuerhalten

Kenny Elissonde erlebte den Sieg von Julian Alaphilippe aus der Ferne auf der Rennstrecke von Imola. “Ich habe versucht anzuhalten und auf den riesigen Bildschirmen zu sehen, was los war.” Aber als er seinen Mitbewohner fand, kehrte die Emotion zurück. “Dieses Arschloch, er hat mich zum Weinen gebracht.” Der Läufer von

Nach einer Saison bei St-Michel-Auber 93 wird Bryan Alaphilippe, der nicht vom Continental-Team übernommen wurde (siehe hier), 2021 wieder im Amateur-Peloton sein. L’Auvergnat ist dem Team U Nantes Atlantique beigetreten und gibt seinen zukünftigen Verein bekannt .

Seit der Rede des Präsidenten der Republik, Emmanuel Macron, am Montagabend haben sich viele Radfahrer gefragt, ob sie im Freien fahren dürfen oder nicht. Daher wollte die Sportministerin Roxana Maracineanu an diesem Dienstag am frühen Abend am Mikrofon des Senders einige Details mitteilen

Donnerschlag auf den Straßen der Tour du Limousin. Heute Nachmittag haben drei Fahrer des AG2R La Mondiale-Fahrers die 4. und letzte Etappe nicht gestartet. Der Grund: Larry Warbasse, amerikanischer Fahrer des WorldTour-Teams, wurde positiv auf Covid-19 getestet (

Jason Tesson (Sojasun espoir-ACNC) gewann diesen Samstag in einem großen Sprint beim Grand-Champ (Morbihan), der französischen Amateurmeisterschaft. Nach 164,7 Kilometern schlug er Emilien Jeannière (Vendée U) und Clément Jolibert (GSC Blagnac Vélo Sport 31). Jason Tesson folgt Alexis Renard auf der Preisliste. Rang: 1. TESSON Jason SOJASUN ESPOIR ACNC die 164,7 km in

Das Sportministerium hat seine Tabelle der gesundheitlichen Schwankungen für den Sport aktualisiert. Während in der Version vom 18. Dezember das beaufsichtigte Training auf öffentlichen Straßen für Erwachsene ohne Beschränkung der Anzahl (hier lesen) genehmigt wurde, wurde die Version

Clément Venturini (AG2R Citroën Team) gewann an diesem Sonntag in Pontchâteau (Loire-Atlantique) die französische Elite-Herren-Cyclo-Cross-Meisterschaft. Das Podium wurde von Joshua Dubau (Team Peltrax-CS Dammarie-lès-Lys) und David Menut (Cross Team Legendre) komplettiert. Clément Venturini gewann damit seinen vierten Titel als französischer Elite-Champion. Rangfolge :

Der französische Radsportverband kündigt in einer Pressemitteilung die Reduzierung der Maßnahmen für Praktiker an. Sie sind für Erwachsene und Minderjährige unterschiedlich. Erwachsene haben das Recht, eine Aktivität mit ihrem Verein wieder aufzunehmen. Sie müssen jedoch die Regel von 3 Stunden und 20 Kilometern Radius um das Haus einhalten und in einer Gruppe von bis zu sechs Personen fahren.

Bauke Mollema (Trek-Segafredo) gewann an diesem Freitag die erste Etappe der Tour des Alpes-Maritimes und Var Nice-Matin (2.1), die zwischen Biot und Gourdon (Alpes-Maritimes) über 183,9 Kilometer verlief. Der Niederländer besiegte Greg Van Avermaet (AG2R Citroën Team) und Valentin Madouas (Groupama-FDJ). Bauke Mollema wird gleichzeitig der erste Anführer dieser 53. Ausgabe. Rangfolge

Nein danke, bleib auf der
Belgien-Frankreich-Version.

Zugehöriger Titel :
CC – Französische Meisterschaft – Junioren Männer: Die Vorspeisen

Ref: https://www.directvelo.com