World News – DE – Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt gegen Chemnitz

Im 2: 1 gegen Chemnitz drehte der FC Carl Zeis Jena einen Rückstand. In der Schlussphase werden zwei vom Spiel auf einen Blick vom Platz gestellt:

In dieser Szene erzielt Pasqual Verkamp (Jena) das Ziel für Jena, 1: 1

zu erzielen

Kurzes Fazit: Der FC Carl Zeiss Jena bleibt nach dem 2: 1-Sieg am Sonntag gegen Chemnitzer FC Saalestädter auf Erfolgskurs. In der zweiten Halbzeit gab es ein Defizit in einem Spiel mit vielen Karten. Am Ende gibt es sogar hatte zwei Räumungen

Aber zuallererst: Jenaer Trainer Dirk Kunert konnte mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein, obwohl seine Männer im traditionellen orientalischen Klassiker zunächst nicht viel zuließen, abgesehen von einer Chance in Christian Bickels Eröffnungsprotokoll Aber es gab nicht genug Fortschritte oder die besten Optionen wurden vernachlässigt

CFC-Torhüter Jakub Jakubov verhinderte, dass die Sachsen mit brillanten Taten zweimal zurückfielen nur gegen Thomas Steinherr (22), dann gegen Pasqual Verkamp hätte Jena das Duell der absteigenden dritten Liga führen sollen und CFC in der Nachspielzeit in der ersten Halbzeit ein Tor bescheren können, um die Sache noch schlimmer zu machen Flanke von links so schlecht, dass es ein Eigentor gewesen wäre, wenn Bickel nicht kurz vor der Linie am Ball gewesen wäre Es änderte nichts an dem Gegentor und der Lücke zwischen den Teams

Nach den letzten vier Siegen in Folge wurden die Thüringer nun herausgefordert. Zuerst kämpften sie, erhöhten aber den Druck mit der Verlängerung der Spielzeit und kamen daher zu der verdienten Entschädigung Am Ende schob Verkamp das Gerät nahe an die Linie – 1: 1 (60 Minuten)

Und es wurde noch besser Der kürzlich ersetzte Kevin Wolf kam nach einem Tischtenniseinsatz in den Strafraum von Chemnitz direkt hinter der 16-Yard-Linie, nahm Herz, schoss und der Ball war am Ball. ‘Inside (72) FC Carl Zeiss verwandelte das Spiel

Die Sachsen bestanden auf einer Entschädigung, gaben aber wenig Gefahr ab. Es war immer spannend, denn Unglücksrabe Lange in 88 Minuten, um die Sache noch schlimmer zu machen, sah ich lange Zeit die gelb-rote Karte der Gastgeber waren vor 1256 Zuschauern nicht zahlenmäßig unterlegen, denn in der 90er-Minute musste auch der Chemnitz Tobias Müller kurz nach dem Gelb-Rot die Kabine betreten. Es war daher ein knapper Sieg für den FC Carl Zeiss

Ein Blick in die Geschichte: In der vergangenen Saison in der 3. Liga wurden beide Spiele in Chemnitz für sich entschieden, 3: 2 und 1: 0 gewonnen. Der letzte Wettkampfsieg der thüringischen Mannschaft kam 2006 in Was war damals die Regionalliga Nord? Mit 3: 1 war unter anderem der derzeitige Sportdirektor von Jena, Tobias Werner, in der Gesamtbilanz. Die Thüringer waren dem Spiel am Sonntag etwas voraus. In 83 Spielen hat der FC Carl Zeiss verzeichnete 31 Siege, 25 Unentschieden und 27 Niederlagen

Mehrere Wiedervereinigungen: Die Newcomer Jena Matti Langer und Maximilian Oesterhelweg spielten in der vergangenen Saison für den FC Chemnitzer. Die Ex-Jenaer Andis Shala und Robert Zickert spielen für die Sachsen Knie gerissen, alle spielten von Anfang an

Aufstellung: Niemals ein Gewinnerteam wechseln ???? Trainer Dirk Kunert hatte bereits im Voraus angekündigt, dass der FC Carl Zeiss nicht an dieser alten Fußball-Weisheit festhalten werde. Daher gab es nach dem 2: 0-Sieg drei Änderungen in der Startaufstellung Luckenwalde Lucas Stauffer spielte für Kevin Wolf als Außenverteidiger, Matti Langer stieg in das defensive Mittelfeld auf und der Angriff auf Fabian Eisele, der erst nach Luckenwaldes Spiel verpflichtet wurde, gab sein Wettbewerbsdebüt für Jena Insgesamt gab es zu Beginn des Spiels für die Thüringer eine Menge Offensivkraft auf dem Platz

Jena: Sedlak – ???? Lange, Slamar, Grösch, Stauffer (68 Wolf) â ???? Langer (78 Look) â ???? Oesterhelweg, Eckardt (78 Bergmann), Steinherr (61 Dedidis) â ???? Verkamp (78 Fiedler), Eisele

Chemnitz: Jakubov – ???? Köhler, Hoheneder, Campulka (77 Dartsch), Süße â ???? Müller, Grym (46 Kurt), Aigner, Freiberger (58 Ogbidi) â ???? Bickel, Shala

Nächstes Treffen: Der Jenaer wird nächsten Sonntag nach Rathenow fahren. 30 Stunden kommen zum Duell des ehemaligen Optikers

FC Carl Zeiss Jena, Jena, FC Chemnitzer, Regionalliga, 3 Liga

Weltnachrichten – EN – FC Carl Zeiss Jena gewinnt gegen Chemnitz

Source: https://www.thueringer-allgemeine.de/sport/fussball/regionalliga/fc-carl-zeiss-jena-gewinnt-gegen-chemnitz-id230699158.html